Logo Blasmusik

Dass die Jugendblaskapelle der Blasmusik Schöngeising mittlerweile bereits 30 Jahre auf ihrem Buckel hat, sieht und hört man ihr wahrlich nicht an. Seit jeher liegt der Blasmusik Schöngeising die Ausbildung und Förderung ihres musikalischen Nachwuchses sehr am Herzen. So fand am 06.09.1988 die erste Probe des damals neu gegründeten „Vororchesters“ der Blasmusik Schöngeising unter der Leitung ihres Dirigenten Wilhelm Hörger im Bürgerhaus Schöngeising statt. Bereits am 14.01.1989 nahm das Vororchester dann am Neujahrskonzert der Blasmusik Schöngeising teil.

1988: "Vororchester" mit Dirigent Wilhelm Hörger

 Im Laufe der Jahre wuchs das Vororchester zu einer stattlichen Jugendblaskapelle heran, die sich rege am kulturellen Leben in und um Schöngeising herum beteiligt. Ab 1994/95 unterstützte auch Andreas Pfaffenzeller dabei regelmäßig die Dirigentenarbeit von Wilhelm Hörger. Verschiedene Auftritte über das Blasmusikjahr hinweg werden nun von der Jugendblaskapelle bestritten, wie beispielsweise das alljährliche Frühjahrskonzert, das traditionelle Muttertagskonzert oder auch das eigene Jugendkonzert, um nur einige davon zu nennen. Für den Zusammenhalt in der Kapelle sorgen die regelmäßigen Probenwochenenden in Fürstenried und Violau, vielfältige Ausflüge und natürlich auch das Jugendcamp des Musikbunds von Ober- und Niederbayern (MON). Dass sich die Jugendblaskapelle Schöngeising auch leistungsmäßig nicht zu verstecken braucht, beweist sie regelmäßig bei verschiedenen Wertungsspielen, bei denen sie mit sehr gutem Erfolg teilnimmt. 2007 übergab Wilhelm Hörger schließlich nach 19 Jahren den Dirigentenstab an Paul Roh, der seitdem die Jugendblaskapelle mit viel Engagement leitet.

Beim Jugendkonzert zum 30jährigen Jubiläum der Jugendblaskapelle, welches am 13.07.2018 beim Dorfwirt in Landsberied stattgefunden hat, bewiesen die insgesamt ca. 60 Kinder und Jugendlichen wieder einmal Ihr großes Können.

Eröffnet wurde das Jubiläumskonzert von der Bläserklasse der Grundschule Grafrath. Unter der Leitung ihrer Dirigentin Monika Schmid brachten sie „La Bamba“ und die „Sternpolka“ zu Gehör und verdienten sich dabei viel Applaus des Publikums. Zusammen mit dem Jugendensemble unter der Leitung von Monika Stöhr überzeugten die Jungmusikerinnen und –musiker danach mit der „Royal Fireworks Music“. Hannah Driendl und Finn Louis führten sowohl bei der Bläserklasse als auch beim Jugendensemble gekonnt durch das Programm.

Im Anschluss daran begeisterte das Jugendensemble mit weiteren vier Stücken die zahlreichen Gäste. Das Jugendensemble ist das Angebot der Blasmusik Schöngeising für das gemeinsame Musizieren des jüngsten Musikernachwuchses. Hier können erste musikalische Grundlagen vertieft werden. Wenn die Kinder bereits schon etwas fortgeschritten sind, können auch schon wichtige musikalische Führungsrollen übernommen werden. Unter der Leitung von Monika Stöhr überzeugten die Kinder beim diesjährigen Jugendkonzert unter anderem mit Stücken wie „Heroes and Glory“, „Pastime Music“, „Pirates of the Caribbean“ oder „Springtime“ und überbrachten so der Jugendblaskapelle ein Geburtstagsständchen.

Nach einer kurzen Umbaupause freute sich schon die Jugendblaskapelle unter der Leitung von Paul Roh auf ihren Auftritt, bei dem Markus Weigl mit seiner Moderation wieder charmant durch das Programm führte. Traditionelle Blasmusik wie der Marsch „Freude zur Musik“ oder die Polka „Von Freund zu Freund“ aber auch moderne Stücke wie „Mambo No. 5“, „Highlights from Grease“ oder „Despacito“ wechselten einander ab.

Mit dem Jugendensemble spielte die Jugendblaskapelle gemeinsam „City of Stars“ und rundete so den gelungenen Abend ab.

Bevor die Nachwuchsmusikerinnen und –musiker die Bühne verließen, wurden Annalena Kälble und Leni Rößler mit einem Wanderpokal als fleißigste Musikerinnen für den besten Probenbesuch ausgezeichnet. Damit verdrängten die beiden Johanna Rößler auf den zweiten und Johanna Sanktjohanser auf den dritten Rang. Für zehnjährige aktive Mitgliedschaft in der Blasmusik Schöngeising wurde auch Johanna Moser mit einer Urkunde und einer entsprechenden Anstecknadel geehrt.

Ein besonderes musikalisches „Schmankerl“ gab es dann noch zum Abschluss des Jubiläumskonzerts, als alle Kinder und Jugendlichen des Jugendensembles sowie der Jugendblaskapelle zusammen „s´Boarische Herz“ vortrugen und das Publikum restlos für sich einnahmen.

Besucherzahlen

Heute 463

Gestern 802

Woche 5829

Monat 18345

Insgesamt 1651005

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions